Kingdom Hearts III ReMind: Die Rückkehr von Final Fantasy Versus XIII?

Das Jahr hat gerade begonnen und schon haut Square Enix mit dem neuen ReMind-DLC zu Kingdom Hearts III einen absoluten Schocker raus. Nachdem man den finalen Boss im Spiel bekämpft, wird eine Szene abgespielt, die jedem langjährigen Fan von Final Fantasy XV (ehemals Versus XIII) mehr als bekannt vorkommen sollte.

Wir sehen eine quasi 1:1 Nachbildung der Eröffnungsszene aus dem 2011er Trailer zu Final Fantasy Versus XIII – nur statt Noctis, sitzt nun Yozora im Auto. Von Kamerfahrten, bis hin zu kleinsten Mimiken wurde hier in akribischer Sorgfalt die bekannte Szene nachgestellt. Was genau das zu bedeuten hat und vor Allem, wie damit die Zukunft von Kingdom Hearts aussieht, ist bisher schwer abzusehen. Mit den finalen Worten „None of this makes sense to me“ endet der DLC und fasst damit nur allzu treffend zusammen, was uns nach dem Schauen wohl allen im Kopf herumschwirrt.

Kingdom Hearts-Schöpfer und Director Tetsuya Nomura war bekanntlich jahrelang Hauptverantwortlicher für Final Fantasy Versus XIII bzw. XV, bis er schließlich 2014 vom Projekt abgezogen und Hajime Tabata als neuer Director eingesetzt wurde. Der überwiegende Teil an Szenen, die wir in Trailern und Videos während Nomuras Zeit als Director gesehen hatten, haben es schließlich nicht in das finale Spiel (Final Fantasy XV) geschafft. Ob dies nun ein neues Ventil ist, die nicht genutzten Bilder & Ideen neu zu verwenden? Aber wie genau ist das mit Kingdom Hearts verbunden? Und wer hat diesen Wahnsinn überhaupt gegreenlighted?

Fragen über Fragen und nur die Zeit wird zeigen, was sich hinter all dem versteckt. Eine genauere und ausführlichere Analyse zu der ganzen Situation, werde ich zu gegebener Zeit nochmal in einem separaten Video behandeln. In der Zwischenzeit, seht hier den faszinierenden Vergleich der beiden Szenen:

Ouji

Ouji

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.